Überspringen zu Hauptinhalt
Menü

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstalter

  • 1 Allgemeines, Geltungsbereich

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: „AGB“) gelten für alle über unsere Website geschlossenen Verträge zwischen uns als Auftragnehmer (im Folgenden: „Die Wandertour“ genannt),

Karin Rachow Die Wandertour, Stammheimer Str. 8, 50735 Köln
Telefonnummer: +49 (0) 221 – 670 37 72
E-Mail-Adresse: hallo@die-wandertour.de

und der Auftraggeberin bzw. dem Auftraggeber (nachfolgend: „Veranstalter“, gemeinschaftlich auch „die Parteien“ genannt). Die AGB gelten nur, wenn der Veranstalter Unternehmer (§ 14 BGB) ist. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(2) Sofern nichts anderes vereinbart, gelten die AGB in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung bzw. jedenfalls in der ihm zuletzt in Textform mitgeteilten Fassung als Rahmenvereinbarung auch für gleichartige künftige Verträge, ohne dass wir in jedem Einzelfall wieder auf sie hinweisen müssten.

(3) Unsere AGB gelten ausschließlich. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB des Veranstalters werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als wir ihrer Geltung ausdrücklich zugestimmt haben. Dieses Zustimmungserfordernis gilt in jedem Fall, beispielsweise auch dann, wenn wir in Kenntnis der AGB des Veranstalters unsere Leistungen vorbehaltlos ausführen.

(4) Im Einzelfall getroffene, individuelle Vereinbarungen mit dem Veranstalter (einschließlich Nebenabreden, Ergänzungen und Änderungen) haben in jedem Fall Vorrang vor diesen AGB. Für den Inhalt derartiger Vereinbarungen ist, vorbehaltlich des Gegenbeweises, ein schriftlicher Vertrag bzw. unsere schriftliche Bestätigung maßgebend.

(5) Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen des Veranstalters in Bezug auf den Vertrag (z.B. Fristsetzung, Mängelanzeige, Rücktritt oder Minderung), sind schriftlich, d.h. in Schrift- oder Textform (Brief oder E-Mail) abzugeben. Gesetzliche Formvorschriften und weitere Nachweise insbesondere bei Zweifeln über die Legitimation des Erklärenden bleiben unberührt.

(6) Hinweise auf die Geltung gesetzlicher Vorschriften haben nur klarstellende Bedeutung. Auch ohne eine derartige Klarstellung gelten daher die gesetzlichen Vorschriften, soweit sie in diesen AGB nicht unmittelbar abgeändert oder ausdrücklich ausgeschlossen werden.

(7) Unsere Leistungen auf unserer Website richtet sich ausschließlich an Veranstalter, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

 

  • 2 Vertragsgegenstand und Leistungen

(1) Vertragsgegenstand dieses Vertrages ist die Vermittlung von Dritten – unseren Nutzern (nachfolgend „Wandergast“ oder „Wandergäste“ oder „Teilnehmer“ genannt) an den Veranstalter von geführten Wanderungen, Touren und Wanderreisen (hier „Veranstalter“ genannt). Veranstalter sind ordnungsgemäß auf der Online-Plattform angemeldete Wanderführerinnen und Wanderführer sowie Tourismus-Büros und Reiseveranstalter, die geführte Wandertouren und Wanderreisen anbieten.

(2) Die vom Veranstalter angebotenen, geführten Wandertouren und Wanderreisen sind u.a. geführte Tageswanderungen, Gästeführungen, Bergtouren, Klettertouren, Wanderungen mit Gesundheitsaspekten oder Natur Coaching, Single-Wanderungen, Genusswanderungen, Kräuterwanderungen, Wald- und Erlebnisführungen, Radwanderungen, Kanutouren.

(3) Der Veranstalter beauftragt und ermächtigt uns in seinem Namen mit der Veröffentlichung seines Tourenangebots, der Buchung und Zahlungsabwicklung der von diesem angebotenen Wandertouren und Wanderreisen. Hierfür schließt der Veranstalter ein Abonnement über die von ihm gewünschte Vertragslaufzeit mit der Wandertour ab.

(4) Sofern ein Tourenangebot aus mindestens zwei Einzelleistungen (z.B. Tour und Unterkunft) besteht, die einheitlich über einen Veranstalter angeboten werden, so vermittelt Die Wandertour zwischen dem jeweiligen Veranstalter und dem Wandergast einen Reisevertrag, der unter Beachtung der nachfolgenden Punkte zustande kommt:

Möchte der Wandergast eine von einem Veranstalter angebotene Reise buchen, so kann er durch Anklicken des Buttons „Jetzt buchen“ dem Veranstalter ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Reisevertrages übermitteln.

Über Die Wandertour (Buchungstool) wird dieses Angebot dem jeweiligen Veranstalter weitergeleitet. Der Veranstalter ist verpflichtet, das Angebot des Wandergastes unverzüglich zu prüfen und gegenüber dem Wandergast die Buchung umgehend, spätestens nach 7 Werktagen, zu bestätigen. Damit ist ein wirksamer Reisevertrag zustande gekommen. Der Veranstalter wird dem Wandergast eine Buchungsbestätigung übersenden. Die Wandertour erhält hiervon eine Kopie.

Der Versand der Reiseunterlagen an den Wandergast erfolgt vom Veranstalter auf der Grundlage seiner Bedingungen.

Der Veranstalter übermittelt den notwendigen Reise-Sicherungsschein an den Wandergast in elektronischer Form.

(5) Für das vom Veranstalter gewählte Abonnement auf unserer Website unter https://www.die-wandertour.de/wandertouren-anbieten/ erhält die Wandertour eine Servicegebühr, die sich nach der vom Veranstalter gewünschten Vertragslaufzeit richtet. Kommt es zu einer Vermittlung eines Wandergastes erhält die Wandertour entsprechend des gewählten Abonnements eine Provision pro verkauftem Ticket.

(6) Für den Fall, dass ein ehrenamtlich tätiger Veranstalter das Paket „Free“ wählt, schließt dieser kein Abonnement mit einer Mindestvertragslaufzeit ab. Es fällt keine Servicegebühr für das Einstellen der genannten Anzahl an für Wandergäste kostenfreien Wanderangeboten an.

(7) Kommt es zu einem Vertragsschluss zwischen dem Veranstalter und Wandergast, erhält der Veranstalter eine E-Mail mit den Kontaktdaten des Wandergastes (Teilnehmer). Der Veranstalter ist verpflichtet innerhalb von 48 Stunden Kontakt mit dem Wandergast aufzunehmen.

(8) Die Veranstaltung, Organisation und Durchführung der Wandertouren und Wanderreisen erfolgt durch den Veranstalter. Zu darüberhinausgehenden Leistungen, insbesondere eine Vermittlung an einen Veranstalter, sind wir nicht verpflichtet. Verträge über die Erbringung der geführten Wandertouren und Wanderreisen kommen ausschließlich zwischen dem Wandergast und dem Veranstalter zustande.

 

  • 3 Registrierung, Angebot, und Vertragsschluss

(1) Die Präsentation und Bewerbung unseres Angebots auf unserer Website unter https://www.die-wandertour.de/wandertouren-anbieten/ stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vermittlungsvertrages dar.

(2) Der Veranstalter gelangt über den Reiter „Für Wanderführer“ zu unserer Preisübersicht. Nach der Auswahl des gewünschten Pakets und dem Anklicken des Buttons „jetzt buchen“ wird der Veranstalter auf eine Registrierungsseite auf unserer Website weitergeleitet. Auf dieser nimmt er durch das Ausfüllen der mit einem Sternchen gekennzeichneten (*) auszufüllenden Pflichtfelder eine Registrierung für das von ihm gewünschte Paket vor.

Der Veranstalter gibt mit Anklicken der Checkboxen „Ich stimme den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu“ und „Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu“ seine Registrierung uns gegenüber ab und wird zu unserem Dienstleister „PayPal“ für die Zahlungsabwicklung weitergeleitet. Darüber hinaus erklärt sich der Veranstalter durch das Anklicken der Checkbox „Ich stimme den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu“ und „Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu“ mit deren Geltung einverstanden.

Über das Anklicken der Checkbox in den Paketen Professional I und II, stimmt der Veranstalter der genannten Servicegebühr und Provisionszahlung (zzgl. MwSt.) für jedes über Die Wandertour gebuchte Ticket zu.

(3) Nach Anmeldung bei PayPal und mit Anklicken des Buttons „kostenpflichtig mit PayPal buchen“ gibt der Veranstalter uns gegenüber ein bindendes Angebot auf Abschluss eines Vertrages über die Vermittlung von Wandergästen ab. Der Veranstalter ist an sein Angebot für die Dauer von zwei Wochen nach Abgabe seines Angebots gebunden.

(4) Nach erfolgreicher Registrierung und Bezahlung über PayPal erhält der Veranstalter unverzüglich eine Bestätigungs-E-Mail. Er wird automatisch auf eine Website weitergeleitet, auf der der Veranstalter eine Download-Möglichkeit für die von ihm auszufüllenden Formulare zu seinem Tourenangebot erhält. In einer solchen Bestätigungs-E-Mail liegt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung, es sei denn, darin wird neben der Bestätigung des Zugangs zugleich die Annahme erklärt.

(5) Der Veranstalter verpflichtet sich die von ihm auszufüllenden Formulare (Tour-Infos, Veranstalter-Infos, Nutzungsrechte Bildmaterial) nebst Nachweisen (Gewerbeschein, Zertifikate etc.) vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen und an uns unterschrieben per E-Mail zurückzusenden.

(6) Ein Vermittlungsvertrag kommt erst zustande, wenn die vom Veranstalter auszufüllenden Angaben auf den von ihm auszufüllenden Formularen den Anforderungen gem. § 3 Ziffer 4 entsprechen und wir das Angebot des Veranstalters durch eine Bestätigungs-E-Mail annehmen. Wir behalten uns das Recht vor, das Angebot des Veranstalters abzulehnen, wenn falsche oder fehlerhafte Angaben gemacht werden.

(7) Der Veranstalter erhält mit der Bestätigungs-E-Mail eine Rechnung über die gewünschte Vertragslaufzeit (Nutzungsperiode). Mit Zahlungseingang des Rechnungsbetrages auf unserem Geschäftskonto und nach Prüfung der eingereichten Tourangebote beginnen wir mit dem Einstellen des Tourenangebots des Veranstalters und mit unserer Vermittlungstätigkeit.

(8) Wir können mit der Annahme nicht sicherstellen, dass Wandergäste für die vom Veranstalter angebotene Wandertour bzw. Wanderreise vermittelt werden.

(9) Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

(10) Der Vertragstext wird nicht auf unseren Systemen gespeichert.

 

  • 4 Preise, Vermittlungsprovision und Zahlungsbedingungen

(1) Unsere aktuellen Pakete und eine Preisübersicht für Veranstalter kann dieser auf unserer Website unter https://www.die-wandertour.de/wandertouren-anbieten/ entnehmen. Wir bieten derzeit 3 unterschiedliche Pakete („Free“, „Professional I“ und Professional II) an. Sämtliche Preisangaben auf unserer Website verstehen sich in EURO und sind Nettopreise zuzüglich der am Tage der Rechnungsstellung geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Die im Rahmen unserer Preisübersicht für Veranstalter angegebenen Preise und Abonnements für unsere Pakete „Professional I“ und „Professional II“ verstehen sich inklusive unserer Bearbeitungsgebühr.

In der Bearbeitungsgebühr und den Provisionen sind vor allem die Kosten für den Betrieb unserer Website, Schreibarbeiten, Überprüfung und Einstellen des Tourenangebots, Kosten für die Vermarktung der Angebote, Porto, Telekommunikationsdienstleistungen, Büromaterial, Fahrtkosten sowie sonstige konkrete für diesen Auftrag aufgewandte Mittel enthalten. Nicht zum Aufwand gehören unsere allgemeinen Geschäftskosten sowie unsere eigene Arbeitszeit.

(3) Bei unserem kostenpflichtigen Paket „Professional I“ wird die Servicegebühr bei Vertragsabschluss zur Zahlung fällig.

(4)Bei unserem kostenpflichtigen Paket „Professional II“ wird die Servicegebühr für die gesamte Vertragslaufzeit des Abonnements bei Vertragsabschluss zur Zahlung fällig.

(5) Im Rahmen unserer Paketes „Professional II“ müssen die geführten Wandertouren bzw. Wanderreisen innerhalb der Vertragslaufzeit des Abonnements angeboten werden.

(6) Die Zahlungsabwicklung unserer Abonnements mit einer Mindestvertragslaufzeit erfolgt über PayPal. Die Zahlung des gewünschten Pakets kann der Veranstalter nach seiner Wahl per PayPal, Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

(7) Die Vermittlungsprovision pro verkauftem Ticket wird in unserem Paket „Professional II“ monatlich abgerechnet. Der Veranstalter erhält eine Abrechnung per E-Mail.

(8) Aufrechnungsrechte stehen dem Veranstalter nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten, mit unserer Hauptforderung gegenseitig verknüpft oder von uns anerkannt sind.

(9) Ein Zurückbehaltungsrecht des Veranstalters ist ausgeschlossen, es sei denn, die Gegenforderung des Veranstalters stammt aus demselben Vertragsverhältnis und ist unbestritten oder rechtskräftig festgestellt. Zur Geltendmachung des Rechts ist eine schriftliche Anzeige an uns erforderlich.

 

  • 5 Haftung

(1) Bei einfach fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haften wir und unsere Erfüllungsgehilfen nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden; wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung den Vertrag prägen und auf die der Veranstalter vertrauen darf. Im Übrigen haftet wir nicht.

(2) Der Veranstalter stellt uns von allen Ansprüchen Dritter nebst den Kosten einer angemessenen Rechtsverfolgung frei, die aus der Verletzung eines dem Veranstalter obliegenden Verantwortungs- bzw. Pflichtenkreises aufgrund dieses Vertrages obliegen. Hierzu zählt insbesondere, die ordnungsgemäße Durchführung der angebotenen Wandertouren und Wanderreisen.

 

  • 6 Loyalität des Veranstalters

(1) Gegenüber uns ist der Veranstalter zum Kundenschutz verpflichtet. Der Veranstalter darf unsere vermittelten Wandergäste, die ihm im Rahmen seiner Tätigkeit bekannt werden, weder selbständig noch unselbständig, weder direkt noch indirekt außerhalb unseres Geschäftsbetriebes und Geschäftsgegenstandes betreuen und/oder abwerben.

(2) Der Veranstalter darf während der Laufzeit seines Abonnements nicht für unseren Wandergast tätig werden oder in eigene Vertragsbeziehungen treten, bei denen der Veranstalter während eines Vertrages von uns eingesetzt worden ist.

(3) Dies gilt nicht, wenn dem Veranstalter der Wandergast nachweislich, vor Bekanntgabe durch uns aufgrund einer vorherigen Vermittlung durch ein anderes Unternehmen, bekannt war. In diesem Fall muss der Veranstalter unverzüglich nachweisen, dass ihm der Wandergast vor der Vermittlung durch uns bekannt war.

 

  • 7 Laufzeit und Kündigung

(1) Die Vertragslaufzeit bestimmt sich nach dem von dem Veranstalter gewählten Paket.

(2) Im kostenpflichtigen Paket „Free“ wird zwischen dem Veranstalter und uns keine Mindestvertragslaufzeit vereinbart. Verbindlich angebotene Wandertouren hat der Veranstalter jedoch im Rahmen seiner Vertragspflichten abzuwickeln.

(2) Mit unserem kostenpflichtigen Paket „Professional II“ wählt der Veranstalter ein Abonnement mit einer drei- (3) monatigen Vertragslaufzeit (Nutzungsperiode). Der Vertrag verlängert sich automatisch jeweils um die Dauer einer weiteren Nutzungsperiode, wenn nicht zuvor das Vertragsverhältnis mit einer Frist von 14 Tagen zum Ende der vertraglich vereinbarten Vertragslaufzeit (Nutzungsperiode) gekündigt wurde.

(3) Der Veranstalter hat jederzeit die Möglichkeit, in ein anderes Paket zu wechseln. Der bereits gezahlte Gesamtbetrag wird auf den neuen Gesamtbetrag angerechnet.

(4) Jede Partei hat das Recht, den Vertrag aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen.

(5) Jede Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schrift- oder Textform (per E-Mail).

 

  • 8 Rücktritt, höhere Gewalt und Stornierung

(1) Der Veranstalter ist von seiner Verpflichtung zur Zahlung einer Provision pro verkauftem Ticket aus diesem Vertrag befreit, wenn und soweit die Nichterfüllung von Leistungen auf das Eintreten von Umständen höherer Gewalt nach Vertragsabschluss zurückzuführen ist.

(2) Als Umstände höherer Gewalt gelten zum Beispiel Krieg, Streik, Unruhen, Enteignungen, kardinale Rechtsänderungen, Sturm, Überschwemmungen und sonstige Naturkatastrophen sowie sonstige von uns nicht zu vertretende Umstände, insbesondere Wassereinbrüche, Stromausfälle und Unterbrechung oder Zerstörung datenführender Leitungen.

(3) Der Veranstalter ist verpflichtet uns über den Eintritt eines Falles von höherer Gewalt unverzüglich in Schrift- oder Textform (E-Mail) in Kenntnis zu setzen.

(4) Sollte der Veranstalter aus persönlichen Gründen oder aus Krankheit vom Vertrag zurücktreten, haben wir einen Anspruch auf eine angemessene Entschädigung. Diese beträgt der Höhe nach unserem Provisionsanspruch pro verkauften Ticket, somit im Falle des Pakets „Premium“ 10 %.

(5) Für den Fall, dass der Wandergast vom Vertrag zurücktritt, bleibt unser Provisionsanspruch gem. § 8 Ziffer 4 bestehen.

(6) Im Übrigen gelten die zwischen dem Veranstalter und Wandergast vereinbarten Stornierungsbedingungen. Der Veranstalter ist verpflichtet uns seine Stornierungsbedingungen vor Einstellung seines Tourenangebots über das Formular „Tour-Infos“ mitzuteilen.

 

  • 9 Datenschutz, Datensicherheit und Urheberrechte

(1) Wir erheben, verarbeiten und nutzen die personenbezogenen Daten des Veranstalters, insbesondere seine Kontaktdaten zur Abwicklung seiner Bestellung, so auch seine E-Mail-Adresse, wenn uns diese angegeben wurde. Zur Bonitätsprüfung können wir Informationen (z.B. auch einen sogenannten Score- Wert) von externen Dienstleistern zur Entscheidungshilfe heranziehen und davon die Zahlungsart abhängig machen. Zu den Informationen gehören auch Informationen über seine Anschrift.

(2) Die Parteien werden die jeweils anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen beachten und ihre im Zusammenhang mit dem Vertrag eingesetzten Beschäftigten auf das Datengeheimnis nach § 5 BDSG verpflichten.

(3) Erhebt, verarbeitet oder nutzt der Veranstalter selbst oder durch uns personenbezogene Daten, so steht er dafür ein, dass er dazu nach datenschutzrechtlichen Bestimmungen berechtigt ist und stellt uns im Falle eines Verstoßes von Ansprüchen Dritter frei. Sofern der Veranstalter Bilder zu seinem Tourenangebot einstellt, schließen die Parteien eine individuelle Vereinbarung über die Einräumung von Nutzungsrechten.

(4) Wir haben an allen Bildern, Filmen und Texten, die auf unserer Website veröffentlicht werden, die Urheberrechte. Eine Verwendung der Bilder, Filme und Texte ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet.

(5) Im Übrigen gelten unsere Datenschutzbestimmungen (https://www.die-wandertour.de/datenschutzerklärung), die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes neue Fassung (BDSG-neu) und des Telemediengesetzes (TMG).

 

  • 10 Geheimhaltung

Beide Vertragsparteien verpflichten sich, alle im Rahmen der Vertragserfüllung erlangten vertraulichen Informationen und Betriebsgeheimnisse des jeweils anderen Vertragspartners zeitlich unbegrenzt vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Vertragserfüllung zu verwenden.

 

  • 11 Schlussbestimmungen

(1) Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(2) Ist der Veranstalter Unternehmer, Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand das sachlich zuständige Gericht in Köln.

 

Stand: 15.09.2018

An den Anfang scrollen